Testimonials

Stimmen aus dem Gesangskurs: der singende Mensch, Thomashof

 

 

 

 

 

 

 

Aus einem kantigen greifbaren technischen Studium heraus, hinein in die weiche
unbegreifliche Welt der Musik: Für 4 Tage kam ich in den Genuss der Schule der Stimmenthüllung.

Auf der einen Seite, lernen, die Kontrolle auch mal für eine Weile aufzugeben,
ohne sich selbst zu verlieren.

Auf der anderen Seite, Disziplin entwickeln, die Töne mit vollem Bewusstsein zu
formen. Dem ewigen Fluss des Klanges die Form vorbereiten und ihn dann einfach fließen
lassen. Wie eine warme Windböhe stellt sich die Wirkung der Übungen unbemerkt ein,
sobald man aufhört, sie greifen zu wollen.

Nicht nur für meinen gesanglichen Fortschritt sondern sogar viel mehr für
meine ganze Lebenshaltung
habe ich mir vorallem das folgende mitgenommen:

 

Wenn der Ton verstummt, nur noch Stille bleibt,
Kommt der Augenblick, der den Fluß befreit.

Von Gewohnheit frei, von der Spannung weg,
Sucht der Klang sich dann selber seinen Weg.

Dann mit Prezision eine Form beschreiben,
Außen losgelöst, innen wachsam bleiben.

Die Atmung dienend lassend ohne Drang und ohne Bangen.
Die Gnade kommt von ganz allein, sie kann man nur empfangen.

Wenn man es dann aufgibt und nur noch empfängt,
Spürt man, wie der Klang das Herz zur Liebe lenkt.

Marija